Die neuen Spargelstecher sind die alten

Tichys Einblick

Wer in Braunschweig aufgewachsen ist, musste irgendwann mit einer regionalpatriotischen Enttäuschung fertig werden: Nein, Spargel ist kein rein Braunschweiger Gemüse, der wird auch anderswo angebaut. Die Annahme es wäre anders, ist ein Kinderglaube, der auch darin begründet liegt, das Spargel im Harz- und Heideland eine Art Heiligtum ist, begleitet von einem seufzenden Raunen der Alten, wenn die flüssige Butter über die dampfenden pralldicken Stangen gegossen wird.

Doch, doch, wer auf sich hält, holt hier schon seit Jahrzehnten und über Generationen vom Landwirt seines Vertrauens. Solche Nachbarn, die Spargel vor der Saison beim Edeka kaufen und meinen, es wäre schon wurscht, ob der aus Griechenland, Chile oder gar China, ob der aus der Plastikfolie oder aus Veltenhof nahe Braunschweig aus dem Erntekasten kommt, solche Nachbarn mögen zwar sonst ganz nett sein, aber das sind eben keine echten Braunschweiger.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.