Coronakrise und Marktwirtschaft – Die Stunde der Staatswirtschaftler

Cicero

In der Krise werden jetzt wieder jene Stimmen laut, die mehr Staat und weniger Markt fordern. Aber die Corona-Pandemie wäre mit den Rezepten der Etatisten auch nicht zu verhindern gewesen. Eher ist das Gegenteil der Fall.

In der Krise werden jetzt wieder jene Stimmen laut, die mehr Staat und weniger Markt fordern. Aber die Corona-Pandemie wäre mit den Rezepten der Etatisten auch nicht zu verhindern gewesen. Eher ist das Gegenteil der Fall.

Niemand weiß, wie lange die Corona-Pandemie unser Leben noch bestimmen wird. Niemand kann sagen, ob wir den Krieg gegen das Virus gewinnen. Vollständig besiegen können wir es ohne einen Impfstoff sicher nicht. Aber ein „Waffenstillstand“ wird uns hoffentlich gelingen. Den hätten wir dann erreicht, wenn sich die Ausbreitung deutlich verlangsamt und die Zahl der Geheilten die der Neuinfizierten mit zunehmender Geschwindigkeit übersteigt. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.