Engpässe bei Atemschutzmasken – „Dann müssen sich die Ärzte selber Masken basteln“

Cicero

Durch die Coronakrise ist der Bedarf an Atemschutzmasken stark gestiegen. Das hat zu Preissteigerungen von bis zu 3.000 Prozent geführt. Produziert werden die Masken überwiegend in China. Doch der Markt ist leergekauft. Wie kommt die Bundesregierung aus dieser Sackgasse heraus?

Durch die Coronakrise ist der Bedarf an Atemschutzmasken stark gestiegen. Das hat zu Preissteigerungen von bis zu 3.000 Prozent geführt. Produziert werden die Masken überwiegend in China. Doch der Markt ist leergekauft. Wie kommt die Bundesregierung aus dieser Sackgasse heraus?

Olaf Berse ist Geschäftsführer von clinicpartner eg, einer von sieben Firmen, die 90 Prozent aller deutschen Krankenhäuser mit Schutzausrüstung beliefern.     

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.