Scherz oder nicht? Über aktuelle Schwierigkeiten des Aprilscherzes

Tichys Einblick

In vielen Redaktion war es früher üblich, am 1. April eine Scherzmeldung unterzubringen. Der Witz an diesen „Aprilscherzen“ ist bekanntlich, dass sie zunächst wie glaubhafte Meldungen erscheinen, dann allerdings immer absurder werden. Aber das scheint aus der publizistischen Mode zu kommen.

Und zwar weil – das soll hier die These sein – es i immer schwerer fällt, solche Scherze zu machen. Nicht weil die Leser generell humorloser werden oder die Zeiten zu ernst sind. Die Geschichte belegt, dass der Humor gerade, wenn die Zeiten unangenehm, hart und für manche sogar tödlich werden, blüht. Die besten politischen Witze erzählte man sich bekanntlich während des Krieges und dann im Ostblock. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.