Das Virus offenbart ein großes Manko dieses Landes

Tichys Einblick

Viele Bürger reagieren mit Hamsterkäufen auf die Krise, die das rasant sich ausbreitende Corona-Virus verursacht. Ausgerechnet Klopapier wird knapp, die Supermärkte und deren Lager sind leer. Dabei kennt man Mangelzustände höchstens noch aus dem Geschichtsbuch oder von Berichten aus den Elendsregionen dieser Welt. Lediglich Menschen über 80 haben noch die Kriegs- und Nachkriegszeit erlebt; Phasen unserer jüngeren Geschichte, in denen viele Bedürfnisse offen bleiben mussten.

Das ausverkaufte Klopapier steht dabei sinnbildlich für die Disziplinlosigkeit von Teilen der Bevölkerung, die in der Krisenlage zu Tage treten. Zahlreiche Bürger halten sich nicht an die Appelle, Hamsterkäufe zu unterlassen und schlimmer noch, zur Eindämmung der Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus den direkten Kontakt mit anderen auf das unabdingbare Maß zu reduzieren. In München waren Biergärten und Straßencafes voll, die Leute scherten sich nicht um die Ansteckungsrisiken, die von diesem Verhalten ausgehen. Jeder ist sich selbst der Nächste, Partyspaß ist wichtiger.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.