Großbritannien – Neuer Labour-Chef: Konkurrenz für Johnson?

Cicero

Keir Starmer löst Jeremy Corbyn als Vorsitzender der Labour-Partei in Großbritannien ab. Der besonnene Jurist gilt als gute Wahl in Zeiten der Coronakrise. Kann der rationale Radikale dem clownesken Premierminister Boris Johnson die Show stehlen?

Keir Starmer löst Jeremy Corbyn als Vorsitzender der Labour-Partei in Großbritannien ab. Der besonnene Jurist gilt als gute Wahl in Zeiten der Coronakrise. Kann der rationale Radikale dem clownesken Premierminister Boris Johnson die Show stehlen?

Der neue Labour-Leader ist ein Sir. Nicht nur im übertragenden Sinne. Keir Starmer fällt zwar stets als zuvorkommender und höflicher Gesprächspartner auf. Der ehemalige Direktor der Staatsanwaltschaft von England und Wales wurde aber außerdem ganz offiziell 2014 von der Queen für seine Dienste im Strafrecht zum Ritter geschlagen und darf sich daher Sir Keir nennen. Von diesem Recht macht der Jurist aber nur ungern Gebrauch.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.