IS zu Corona: Gute Zeit für Anschläge

jouwatch

Die Sicherheitsbehörden sind wieder einmal in „Alarmbereitschaft“. Der Islamische Staat wolle die Corona-Krise für Anschläge in Europa nutzen, heißt es. Bei einer verängstigten bis panischen Gesellschaft und der bevorstehenden Wirtschaftskrise könnten sie mit ihren Plänen leichtes Spiel haben, so die Befürchtung. 

Noch Mitte März sei in der islamischen Wochenschrift „Al-Naba“ vor dem verseuchten Europa gewarnt worde, berichtet n-tv. Jetzt will man offenbar die Gunst der Stunde nutzen: Die „Kreuzfahrer-Nationen“, würden derzeit mit den „schlimmsten Albträumen“ konfrontiert sein, so die Mitteilung der IS-nahen Wochenschrift. Das Schwächeln des Westens sei ein guter Zeitpunkt für Anschläge „vergleichbar mit denen aus Paris, London, Brüssel und anderen Orten.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.