Jörg Meuthens „Spaltungsvorschlag“: Brillanter Schachzug oder Selbstdemontage a la Petry?

Philosophia Perennis

(Michael van Laack) Nur Minderbegabte halten andere für minderbegabt. Nur strategisch Unbedarfte jubeln in diesen Tagen über Meuthens Niederlage, die heute endgültig besiegelt worden sei mit der Erklärung, er habe einen großen Fehler gemacht mit dem Tichy-Interview.

Heute Vormittag hat sich der Bundesvorstand der AfD – in Corona-Zeiten eine Selbstverständlichkeit – virtuell zusammengefunden, um über Jörg Meuthens Denkanstöße zur Zukunft der Partei zu beraten, vor allem aber über die öffentlichen und internen Reaktionen, die seine Überlegungen in den vergangenen Tagen hervorriefen. In welcher Atmosphäre die Beratungen stattfanden, über die Stimmungs- und Tonlage also, wissen wir nichts, aber das ist auch nicht relevant.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.