Vermummungsgebot am 1. Mai?

PI-NEWS

Von MANFRED ROUHS | Auch wenn die linke Szene das Undenkbare doch noch abzuwenden versucht: Am 1. Mai 2020 wird sie wahrscheinlich bundesweit zum ersten Mal seit langem auf Randale verzichten müssen. Denn die Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Versammlungsfreiheit, die bis zum 19. April gelten, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit um einige Wochen verlängert. Das ist nicht nur schlecht für den Ramadan, der am 23. April beginnt und am 23. Mai endet, sondern auch für jenes klassische linke Milieu, dessen militanter Teil seit Jahr und Tag ein Engagement für Arbeitnehmer-Interessen vorschiebt, um unter dessen Deckmantel ein mittlerweile ritualisiertes Kräftemessen mit der Polizei zu suchen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.