Chloroquin – Heilsbringer oder Placebo? – auf jeden Fall preisgünstig

jouwatch

Virologe Christian Drosten von der Berliner Charité bleibt beim möglichen Einsatz des Medikaments Chloroquin gegen das Coroana-Virus hart: Er zweifelt die Studie seiner Kollegen in Marseille zur Wirksamkeit des bewährten Malaria-Mittels an und wirft den Medizinern unsauberes Arbeit vor. Mediziner in Frankreich, Italien und den USA sehen das anders. Sie sehen mit dem Einsatz von Chloroquin den „Beginn vom Ende der Pandemie.“ 

Harsche Kritik äußert der virologische „Shooting-Star“ Drosten an einer Studie aus Marseille. In ihr würden „Äpfel mit Birnen“ verglichen, erklärt Drosten, und überhaupt die Nebenwirkungen, die Nebenwirkungen, alles viel zu riskant, so der aus dem Emsland stammende Virologe der nun als Regierungsberater neben Jens Spahn in Pressekonferenzen sitzt und die Nation in einem eigenen Podcast rund um die Uhr auf dem Laufenden hält.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.