Johnson auf der Intensivstation – Die gefährliche zweite Woche

Tichys Einblick

»Die überraschende Wendung, in der Boris das Virus bekommt, kam etwas früher, als ich sie persönlich gesetzt hätte.« So twitterte es ein Novellist, als er die schlechten Nachrichten vom 27. März vernahm. Der Romanautor Jonathan Coe, zuletzt durch den Brexit-Roman »Middle England« aufgefallen, reagierte mit diesem Satz irgendwo zwischen Amüsement und Metier, als Johnson bekannt gab, sich mit dem neuen Coronavirus infiziert zu haben.

Alles ist Theater. So kann man die Weisheit einiger in der Sache Johnson vs. Corona offenbar zusammenfassen. Johnson wird die Fähigkeit und die Chuzpe zugeschrieben, seine Landsleute durch private Inszenierungen zu unterhalten und sich damit ihre Gewogenheit zu sichern. So hatte man schon die Schwangerschaft von Carrie Symonds, der Lebensgefährtin Johnsons, sozial-medial gedreht und zum heimlichen Werbeträger für den Premier erklärt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.