Erste Ergebnisse der Heinsberg-Studie: Können die Einschränkungen gelockert werden?

Tichys Einblick

Heute präsentierte die Staatskanzlei Nordrhein-Westfalens die vorläufigen Ergebnisse der „Covid-19 Case-Cluster-Study“. Dabei wurden in der Gemeinde Gangelt, die im Landkreis Heinsberg liegt, mehr als 400 Haushalte – mehr als 1.000 Personen – auf eine SARS-CoV-2 Infektion hin untersucht. Die Auswahl der Studienteilnehmer geschah im Rahmen einer repräsentativen Studie – die Ergebnisse können also mit Ergebnissen anderer Studien verglichen werden und (unter Einschränkungen) auf Deutschland übertragen werden. Es handelt sich um ein vorläufiges Ergebnis, bei dem die Rachenabstriche per PCR-Test und Blutproben per Antikörpertest von circa 500 Probanden ausgewertet wurden. Diese beiden Tests haben verschiedene Vor-, aber auch Nachteile.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.