Christian Hardinghaus – Die verdammte Generation

Tichys Einblick

Der Zweite Weltkrieg ist in deutscher Geschichtspolitik, Geschichtsforschung und im Geschichtsunterricht weitestgehend ein blinder Fleck. Vor allem die 18 Millionen Soldaten der Wehrmacht und die (geschätzt) fünf bis sechs Millionen deutschen Gefallenen kommen darin kaum vor. Wenn es um den Zweiten Weltkrieg geht, dann als Vernichtungskrieg Hitlers, dem 18 Millionen Wehrmachtssoldaten angeblich verbrecherisch und überzeugt dienten. In der Epoche der 68er wurde es ohnehin üblich, Nationalsozialismus und Wehrmacht gleichzusetzen. Das von dem jungen und mutigen Historiker Christian Hardinghaus (Jahrgang 1978) in diesem Frühjahr veröffentlichte Buch „Die verdammte Generation – Gespräche mit den letzten Soldaten des Zweiten Weltkrieges“ bietet hier endlich so manch überfällig Korrektur und Aufklärung.

„Soldaten sind Mörder“ und Wehrmachtsausstellung [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.