Die neuen Pharisäer und die Leiden der Kirche

Tichys Einblick

Mene, mene tekel u-parsin: Zum ersten Mal in der Geschichte des Christentums sind die Kirchen in Zeiten der Not und Verunsicherung leer. Das geschah nicht einmal in den Perioden der großen Pestepidemien im Mittelalter und in der frühen Neuzeit. Sie sind leer wie die Worte der Kirchenleitung.

In großer Drangsal zieht es eigentlich Menschen in die Kirchen, in die Gemeinschaft, in die Gemeinschaft mit Christus: „Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt. 18-20). Unter wem soll der Herr nun sein, wenn sich niemand mehr in seinem Namen versammelt?

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.