Im Fass auf die Niagara-Fälle zu

Dushan Wegner

Zwei Arten von Ratgebern sollten wir misstrauen. Die einen sind die Theoretiker. Die anderen sind die Praktiker. (Und die Leute, die allen Ratgebern misstrauen, die sind auch nur mit Vorsicht anzuhören!)

Theoretiker (bzw. Theoretikerinnen) sind im Grund wenig mehr als schwätzende Waschweiber (bzw. Waschweiberinnen), nur dass ihre Worte mehr Silben aufweisen. Theoretiker reden von Dingen, die sie mal gehört haben, die sie sich so zusammendenken.

Die anderen aber, vor denen man sich hüten sollte, das sind die Praktiker! Ein Sarkast (weiß jemand, wer?) hat einmal die Autoren von »praktischen« Ratgeberbücher verglichen mit Leuten, die sich im Holzfass die Niagara-Fälle hinabstürzen, und ich will es so nacherzählen: Sechzehn Leute stürzen sich im Fass die Niagarafälle hinab, acht davon überleben zufällig, und die stürzen sich wieder hinab, davon überleben vier, wieder zufällig, und dann stürzen sich diese vier wieder im Fass die gefährlichen Wasserfälle hinunter, die zwei zufällig Überlebenden stürzen sich ein weiteres Mal hinunter, und der eine, der nach einer Laune des Wasserfalls übrig bleibt, der beschließt, wegen Rückenschmerzen und wegen des steigenden Preises von Holzfässern und so weiter, er beschließt, nicht mehr in diese Fässer zu steigen und sich persönlich die Wasserfälle hinunter zu stürzen, sondern lieber Bücher darüber zu schreiben und Vorträge zu halten, wie man in Holzfässern die Niagarafälle hinabstürzt – er gilt damit als »Praktiker« und als »Experte« – was aber unterscheidet ihn von all den anderen? Er wird sagen: praktische und erfolgreiche Expertise! Scharfe Zungen werden sagen: Zufall und Glück.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Dushan Wegner.