Wie Spahn im US-Fernsehen seine frühen Versäumnisse wegredete

Tichys Einblick

Am 13. April führte der amerikanische Sender CNBC ein Interview mit Gesundheitsminister Jens Spahn. Darin wurde Spahn unter anderem gefragt, wieso die Corona-Opferzahlen in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern, zum Beispiel zu den Vereinigten Staaten oder Italien, so viel niedriger liegen. In diesem Interview stellte Spahn unter Beweis, dass niemand gegen ihn Poker spielen sollte, denn mit ruhigem Blick und ohne rot zu werden, konnte Jens Spahn in die Kamera blicken und sagen: „Wir haben es [das Virus] von Anfang an sehr ernst genommen und das hat uns Zeit gegeben, um uns vorzubereiten.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.