Gesellschaftlicher Frieden in Gefahr – Die Corona-Pandemie als finanzieller Spaltpilz

Cicero

Die Corona-Pandemie spaltet die Gesellschaft auf eine neue Art. Nicht Links gegen Rechts, nicht arm gegen reich. Die Trennungslinie verläuft zwischen denen, die über ein sicheres Einkommen verfügen und jenen, die der Shutdown in existentielle Nöte treibt. Entsprechend polarisiert das Land.

Die Corona-Pandemie spaltet die Gesellschaft auf eine neue Art. Nicht Links gegen Rechts, nicht arm gegen reich. Die Trennungslinie verläuft zwischen denen, die über ein sicheres Einkommen verfügen und jenen, die der Shutdown in existentielle Nöte treibt. Entsprechend polarisiert das Land.

Der 75-jährige Lehrer, der jeden Monat dreieinhalb Tausend Euro Pension überwiesen bekommt, gehört im Zweifel zu jenen zwanzig Prozent, welche die Kontaktbeschränkungen eher noch verschärfen wollen. Schon allein, weil er altersbedingt zur Risikogruppe zählt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.