Wachstum durch Schulden macht nicht krisenfest, sondern untergangsreif

Tichys Einblick

Nun hat auch noch der Internationale Währungsfonds (IWF) seine Prognose präsentiert: Minus 3 Prozent für die Weltwirtschaft in diesem Jahr. Für Deutschland rechnet der Fonds mit einem Schrumpfen des Bruttoinlandsprodukts von 7 Prozent in diesem Jahr und einem Wachstum von 5,2 Prozent im nächsten. Wie jede Konjunkturprognose bringt sie letztlich wenig Erkenntnisgewinn und erst recht keinen bleibenden Wert. Das Virus hat besonders deutlich gezeigt, wie bedeutungslos Konjunkturprognosen sind, wenn etwas einschneidendes passiert. Es ist fast putzig, wenn die Ökonomen selbst schreiben, der Ausblick (IWF für Deutschland 2021: +5,2%, EU: +4,5 %) sei „mit großen Unsicherheiten behaftet“. Ach! Als ob die Zukunft nicht immer pflegt, offen und voller Unwägbarkeiten zu sein. Sonst wär sie schließlich nicht die Zukunft. 

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.