Rückendeckung für die WHO: Will Merkel die UN-Gesundheitsdiktatur?

jouwatch

Berlin / New York – Welche Gelegenheit auch immer sich bietet, die Gräben zu den USA zu vertiefen und Donald Trump eins mitzugeben – die GroKo steht bereit: Demonstrativ hat Bundeskanzlerin Angela Merkel auf der Videokonferenz der G7-Staats-und-Regierungschefs zur Covid-19-Pandemie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Rücken gestärkt – einen Tag nachdem Trump die US-Gelder für die WHO gestrichen hatte und der Organisation Versagen vorwarf.

Bereits Anfang der Woche hatte Merkel angekündigt, die WHO-Einschätzung der Pandemie stärker bei künftigen Eindämmungs- und Beschränkungsmaßnahmen zu berücksichtigen. Wie auch in der Klima- und Migrationspolitik setzt Merkel alles daran, die Entscheidungsebene auf supranationale Organisationen zu verlagen – zulasten der Souveränität von Einzel- und Nationstaaten.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.