Schengenvisa für Afghanen in der Türkei: Zahlen unbekannt

Tichys Einblick

Fünfzehn Jahre ist es her, dass der damalige Außenminister Joseph Fischer und Innenminister Otto Schily in der Visa-Affäre vor einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages erstmals live im deutschen Fernsehen Rede und Antwort stehen mussten. Demokratie live könnte man das nennen, als die Details darüber bekannt wurden, wie im Jahr 2000 Auslandsvertretungen via „Fischer-Erlass“ angewiesen wurden, Visa-Anträge „in dubio pro libertate“, also im Zweifel für die (Reise-)Freiheit auszustellen, ganz gleich, ob es erhebliche Zweifel daran gab, ob die Rückkehrbereitschaft der Antragsteller gegeben war.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.