Skandal: ‚Funk’-Video verharmlost Abtreibung und Sterilisierung

Die Tagesstimme

Wer schon immer einmal wissen wollte, in welche Projekte sein Rundfunkbeitrag fließt, hat jetzt eine neue Chance sich zu wundern. Ein Video aus der öffentlich-rechtlichen Jugendschiene ‚Funk’ verstört mit der Direktheit seiner Aussagen.

Eine neue Folge des Formats Deutschland 3000 erregt derzeit in sozialen Medien die Gemüter der Menschen. Mit deutlichen Worten wird darin die „selbstbestimmte” Entscheidung freiwilliger Kinderlosigkeit deutscher Frauen beworben. Dem nicht genug: Ganz offen wir das Reizthema Abtreibung verharmlost – und zwei der Frauen sprechen von ihrer Sterilisierung. Die Sparte ‚Funk’ wird zu zwei Dritteln von der ARD und einem Drittel vom ZDF finanziert und soll Menschen von 14 bis 29 Jahren ansprechen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.