Bundesregierung: „minderjährige Flüchtlinge“, verzweifelt gesucht

jouwatch

Der „Flüchtlings“nachschub aus Griechenland kommt wieder ins Rollen. Doch die Vorgaben der Bundesregierung für die neuen Bundesbürger – minderjährig, unbegleitet unter 14 und möglichst Mädchen – scheinen sich in der Realität nicht umsetzen zu lassen. Der gewünschte „Flüchtlingstyp“ ist schlicht schwer zu finden. Das nächste „Überraschungspaket“ landet heute in Hannover. EU-Migrationskommissarin Ylva Johannson habe sich […] [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.