Corona-Update zum 19. April: Labore als Virusschleudern und Verstecke

Tichys Einblick

Die Bundesländer melden nun 140.448 Corona-Fälle (Stand 18. April 19:15). Die Johns Hopkins Universität meldet 142.751 Fälle, rund 85.400 gelten als geheilt (Stand 18. April, 20:00). 4.303 als infiziert gemeldete Personen sind laut Länderinformationen verstorben.

In Bayern sind nun 284,8 Personen pro hunderttausend Einwohner als infiziert gemeldet. Mecklenburg-Vorpommern bildet mit 40,3 Fällen/HT weiterhin das Schlusslicht. Deutschlandweit sind im Durchschnitt 169,1 Fälle/HT gemeldet.

Nachdem im Saarland die Fallzahlen über Tage hinweg schnell anstiegen, ist die Kurve dort seit Ostern merklich abgeflacht. Da sich der Trend nun schon seit gut neun Tagen so fortsetzt, kann man davon ausgehen, dass die Rate der Neuinfektionen dort tatsächlich zurück gegangen ist und es sich nicht nur um ein statistisches Phänomen handelt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.