Große Koalition – Grundrente dank Corona-Krise?

Cicero

Die Corona-Krise dient Gegnern und Befürwortern der Grundrente als Argument. Während in der Union angezweifelt wird, ob das Projekt überhaupt zu stemmen ist, sieht die SPD die Grundrente plötzlich als Prämie für die, die das Land am Laufen halten. Eine fadenscheinige Argumentation.

Die Corona-Krise dient Gegnern und Befürwortern der Grundrente als Argument. Während in der Union angezweifelt wird, ob das Projekt überhaupt zu stemmen ist, sieht die SPD die Grundrente plötzlich als Prämie für die, die das Land am Laufen halten. Eine fadenscheinige Argumentation.

Wer als Rentner mit 500 oder 600 Euro auskommen muss, dem bietet die Grundrente eine erfreuliche Perspektive: Er darf, sofern er 33 Jahre an Beitrags- und Ausfallszeiten vorweisen kann, mit bis zu 400 Euro mehr rechnen. Auch muss er die Grundrente, anders als im Fall der Grundsicherung, nicht eigens beantragen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.