Lehrerverband ist überzeugt: Unterrichtseinschränkungen bis 2021

Junge Freiheit

BERLIN. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, ist sich sicher, daß durch die Corona-Krise auch im kommenden Schuljahr kein normaler Unterricht möglich sein wird. Weil es noch keinen Impfstoff gegen das Corona-Virus gebe, „müssen wir uns auch mindestens ein Jahr noch an den Schulen auf erhebliche Einschränkungen einstellen. Das bedeutet nicht nur in diesem Schuljahr, sondern auch weit noch ins nächste Schuljahr hinein“, sagte er der Bild-Zeitung.

Auch die Bildungsminister der Bundesländer rechneten nicht mit einem schnellen Ende der Einschränkungen. Angesichts dieser Befürchtung sprach sich der ehemalige Gymnasiallehrer für verkürzte Lehrpläne und ein neues Gesamtkonzept für den Unterricht aus. Schüler müßten auch beim Heimunterricht unterstützt werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.