Künstliche Beatmung – die Lizenz zum Gelddrucken

jouwatch

Fehlanreize im Gesundheitswesen sorgen dafür, dass bestimmte Eingriffe und Behandlungen in Krankenhäusern häufiger und länger als nötig durchgeführt werden – zum Beispiel auch künstliche Beatmungen. Verdankt Deutschland sein mehr als glimpfliches Abschneiden in der Corona-Krise einem Systemfehler und der ökonomischen Gier der Kliniken?

Die intensivmedizinischen Kapazitäten deutscher Kliniken sind riesig – und sie sind bei weitem nicht ausgelastet. 13.000 Beatmungsbetten waren gestern landesweit frei – und das, obwohl die Politik unvermindert die Gefahr von Versorgungs- und Behandlungsengpässen an die Wand malt, sollte es auch nur kleinste Aufweichungen der Kontaktbeschränkungen geben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.