Martin Schulz: Merkel wird bei Corona-Bonds nachgeben

Junge Freiheit

BERLIN. Der frühere Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz (SPD), geht davon aus, daß Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Debatte um sogenannte Corona-Bonds nachgeben wird. „Wahrscheinlich wird es Angela Merkel wieder gelingen, die Umsetzung von etwas, gegen das sie Jahre gekämpft hat, als eigenen Erfolg zu vereinnahmen“, sagte Schulz am Mittwoch dem Berliner Tagesspiegel.

„So wie ich sie kenne, werden sie dann am Ende auch nicht mehr Corona-Bonds heißen, sondern vielleicht Merkel-Bonds“, ergänzte der ehemalige SPD-Chef. Vor allem Frankreich und Italien beharren darauf, gemeinsame Anleihen aufzunehmen, für die die EU-Länder dann auch gemeinsam haften. Deutschland, Österreich, die Niederlande und Finnland sperren sich bislang dagegen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.