Corona-Update zum 24. April: Eine Merkelsche Regierungserklärung

Tichys Einblick

Anstelle der bisherigen täglichen Fallzahlen erreichte TE ein nicht-ganz-echtes Geheimdokument der Bundesregierung, das einen langfristigen Lockerungsplan der Kontaktbeschränkungen beschreibt:

Die Fallzahlen werden an dieser Stelle zukünftig nur noch zwei mal wöchentlich dargestellt oder bei einer unerwarteten Entwicklung.

Aus Schweden werden Zweifel am dortigen Weg der Nicht-Reaktion auf Corona laut. Nicht nur sind die Todesraten höher als anderswo – laut der österreichischen Zeitung Falter sind dort mit gut 1.500 die meisten Corona-Todesfälle Skandinaviens gemeldet (trotz sehr zurückhaltenden Testens von Verdachtsfällen). In Stockholm soll die Todesrate gar das Doppelte der sonst erwarteten betragen. Besonders betroffen sind neben älteren und vorerkrankten Teilen der Bevölkerung auch Migranten, besonders Somalier, Iraker und Syrer. Eine Anleitung zur Triage in den Krankenhäusern gibt es schon: So sollen im Fall der Fälle Corona-Patienten über 80, Patienten über 70 Jahre mit einer ernsten Vorerkrankung und Patienten über 60 mit zwei Vorerkrankungen nicht mehr auf der Intensivstation behandelt werden. Laut Falter wird diese Regelung trotz großer noch verfügbarer Kapazitäten auf den Intensivstationen schon angewendet. Andere Quellen aus Schweden berichten, dass dies in einzelnen Fällen möglicherweise der Fall wäre, die Regelung aber eigentlich für den Notfall gedacht sei und noch nicht angewendet werden soll.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.