Doris Dörrie über die Coronakrise – Das Schreiben als Seelennahrung

Cicero

In ihrem Buch „Leben Schreiben Atmen“ widmet sich Doris Dörrie dem essentiellen Kulturgut des Schreibens. In der Corona-Krise ruft es in Erinnerung, welchen Platz die Kultur in unserer Gesellschaft haben sollte.

In ihrem Buch „Leben Schreiben Atmen“ widmet sich Doris Dörrie dem essentiellen Kulturgut des Schreibens. In der Corona-Krise ruft es in Erinnerung, welchen Platz die Kultur in unserer Gesellschaft haben sollte.

Ich habe die große Hoffnung, dass wir nun endlich alle kapieren, dass Kultur Seelennahrung ist. Wir brauchen sie viel mehr, als die meisten von uns bisher gedacht haben mögen. Nur die Kultur hält uns momentan bei Laune. Wir schauen Filme, wir lesen Bücher, wir hören Musik, wir wohnen Lesungen im Stream bei.

„Leben Schreiben Atmen“ von Doris Dörrie [...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.