Während das Volk mit Corona beschäftigt wird: Kubitscheks „Institut für Staatspolitik“ wird zum Verfassungsschutz-Verdachtsfall

jouwatch

Während das Volk mit Corona beschäftigt wird und zwischen den tagtäglichen Horror-Nachrichten zuhause eingesperrt fleißig Schutzmasken bastelt, ist der Verfassungsschutz hoch aktiv in seinem „Kampf gegen rechts“. Die Behörde hat das von Götz Kubitschek gegründete „Institut für Staatspolitik“ (IfS) nun zum Verdachtsfall erklärt. 

Der fleißige Chef des Bundesamt für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang (CDU), lässt auch – oder gerade – in Zeiten von Corona im „Kampf gegen rechts“ nicht nach. Wie der Spiegel berichtet, hat er nun das von Götz Kubitschek gegründete „Institut für Staatspolitik“ (IfS) zum Verdachtsfall erklären lassen. Das IfS, vor 20 Jahren in Schnellroda (Sachsen-Anhalt) gegründet – und wie auch Kubitscheks Antaios-Verlag dort angesiedelt – versteht sich als Denkfabrik mit dem Arbeitsschwerpunkt „staatspolitische Ordnung“.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.