Stadt Dortmund will Auftritt von Xavier Naidoo verhindern

Die Tagesstimme

Der Sänger Xavier Naidoo hat zuletzt mit mehreren Aussagen für Aufsehen gesorgt. Nun will die Stadt Dortmund einen geplanten Auftritt verhindern. 

Dortmund. – Eigentlich soll Xavier Naidoo am 5. September 2020 im Westfalenpark auftreten. In einer Pressemitteilung der Stadt heißt es nun jedoch: „Für die Stadt ist ein Konzert des Musikers Xavier Naidoo im Westfalenpark nicht vereinbar mit ihrem Charakter einer weltoffenen, vielfältigen und toleranten Stadt.“

Zu der Entscheidung habe außerdem beigetragen, dass Naidoo Kontakte zur Identitären Bewegung habe und teils „Verschwörungstheorien mit antisemitischen Bezügen“ äußere.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.