Illegale Einwanderer rauben und zerstören auf Chios: Griechische Bauern fordern 428.000 Euro Entschädigung

jouwatch

Auf der griechischen Insel Chios fordern Einwohner eine Entschädigung von mehr als 400.000 Euro für Vandalismus, Plünderungen und Diebstahl durch illegale Einwohner, die zu tausenden die kleine Insel in der Ägäis belagern.

Die illegalen Einwanderer hätten dutzende Morgen Zitrus- und Gemüseanbaugebiete enteignet, Hühnerställe zerstört und „alles von Türen, Fenstern bis zu Haushaltsgeräten, Kleidung von Eigentümern und Weinfässern“ aus den Häusern gestohlen, in denen sie lange Zeit untergebracht waren, so der Vorwurf der griechischen Inselbewohner. Die „Flüchtlinge“ hätten laut Greek City Times u.a. über hunderte von Metern Zäune zerstört, eigene „Sommer-Landhäuser“ errichtet und dafür Ziegel von den Dächern der Gebäude verwendet.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.