Spitzenpolitiker sind beratungsresistent, aber finden willige Expertologen

Tichys Einblick

Spitzenpolitiker heißen nicht so, weil sie Spitze wären wie etwa Spitzensportler, sondern weil sie an der Spitze der Parteienhierarchie stehen, also das Sagen haben, Sagerspitzen sozusagen.

In meinen Jahrzehnten in der Politik direkt und dann aus ziemlicher Nähe weiß ich: Spitzenpolitiker, Sagerspitzen, sind chronisch beratungsresistent. Sie hören auf keine Berater, es sei denn in allerhöchster persönlicher Not und dann nur bis zum Ende derselben.

Spitzenpolitiker holen sich vielmehr Berater der unterschiedlichen Sparten von Expertologen, um ihre eigene, längst und stets emotional vorgefasste Meinung hinter der von Expertologen zu verbergen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Tichys Einblick.