Corona-Irrsinn: Renter darf nicht mit Rollator bei Lidl einkaufen

jouwatch

Bayern/München – Ein Münchner Rentner ist auf seinen Rollator angewiesen. Ihm wurde bei Lidl jedoch der Einkauf verwehrt, weil er nicht – wie durch die Corona-Diktatur vorgeschrieben – einen Einkaufswagen vor sich herschiebt.

„Nur mit Einkaufswagen, um den Sicherheitsabstand einzuhalten“, heißt die knallharte Ansage der Security, die sich vor dem Rentner Wolfang Drixler aufbaut, als er mit seinem Rollator versuchte, den Discounter zu betreten.

Der Rentner ist jedoch auf seine Gehhilfe angewiesen. Trotzdem wurde ihm der Zugang verwehrt. Drixler wurde kurzer Hand ohne Lebensmittel wieder nachhause geschickt. „Ich kann nicht verstehen, warum ich nicht mit Gehhilfe einkaufen gehen darf. Können Sie mir das erklären?“, fragt der Rentern via Email bei Lidl an.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.