Messer-Attacken: Syrische Hanauer mit Vollbart stechen auf Passanten ein

Philosophia Perennis

In Hanau haben gestern junge Männer „mit Vollbärten“ Passanten mit Messern angegriffen, vier der Opfer landeten noch in der Nacht in der Notaufnahme. Zwei Verdächtige wurden bereits festgenommen.

Gestern Nacht meldete die Polizei Hanau: Nachdem gegen 22 Uhr in der Notaufnahme des Hanauer Klinikums kurz nach einander vier Personen mit Verletzungen, darunter auch Stichwunden, erschienen waren, fahndet die Polizei derzeit nach mehreren Männern. An der Fahndung war auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Passanten unabhängig voneinander in den Bereichen Leimenstraße/Langstraße, Hirschstraße und am Freiheitsplatz unterwegs. Als sie jeweils auf eine Personengruppe von fünf bis sieben Unbekannten trafen und angegriffen wurden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.