„Antifa-Bischof“ Jung: Trotz staatlicher Erlaubnis will er keine heilige Messe im Bistum Würzburg –

Philosophia Perennis

(David Berger) Die Nachricht schockiert derzeit viele Gläubige nicht nur des Bistums Würzburg: „Obwohl in Bayern ab dem 4. Mai wieder die öffentliche Feier der heiligen Messe erlaubt ist, will das Bistum Würzburg vorerst keine öffentlichen Eucharistiefeiern erlauben.

Das geht aus einem nun veröffentlichten, auf den vergangenen Dienstag datierten Dekret von Bischof Franz Jung hervor.Statt der heiligen Messe sind vorerst nur „nichteucharistische Gottesdienstformen“ gestattet, so das Bistum laut seinen neuen Rahmenbedingungen.“ (Quelle).

Mutwillig und ohne nachvollziehbare theologische oder medizinische Gründe wird hier den Gläubigen der Höhepunkt des Lebens der Kirche überhaupt vorenthalten: Ein Skandal ohne Maß und Beispiel.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.