COVID-19-Exit-Strategien: Das Europa der verschiedenen Geschwindigkeiten

Junge Freiheit

Die Anzahl der dokumentierten COVID-19-Neuansteckungen stabilisiert sich auf einem hohen Niveau wie in den USA oder geht jetzt auch in Europa zum Teil deutlich zurück. Während Frankreich, Italien und Spanien zögerlich erste Lockerungen in Aussicht stellen, hebt Österreich viele Ausgangsbeschränkungen auf. Aber in Deutschland gewinnt die Kontroverse über die Richtigkeit der Exit-Strategien an Schärfe.

Im Sat.1-Frühstücksfernsehen hatte der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) drastische Worte gewählt: „Ich sag es Ihnen mal ganz brutal: Wir retten in Deutschland möglicherweise Menschen, die in einem halben Jahr sowieso tot wären.“ Es müsse unterschiedliche Sicherheitsvorkehrungen für Junge und Ältere geben.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.