Pressefreiheit in der Corona-Krise – „China will eine Neue Welt-Medienordnung durchsetzen“

Cicero

Die Corona-Krise erschwert auch die Arbeit von Journalisten und bringt neue Gefahren mit sich: Die wochenlange Monothematik lässt andere wichtige Themen untergehen, der Versuch der Beeinflussung durch Diktaturen wie China ist groß, warnt Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen.

Die Corona-Krise erschwert auch die Arbeit von Journalisten und bringt neue Gefahren mit sich: Die wochenlange Monothematik lässt andere wichtige Themen untergehen, der Versuch der Beeinflussung durch Diktaturen wie China ist groß, warnt Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen.

Christian Mihr ist Journalist, Menschenrechtsaktivist und Experte für internationale Medienpolitik. Seit 2012 ist er Geschäftsführer von Reporter ohne Grenzen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Cicero.