Corona-Zahlen weiter auf Entspannungskurs, Wirtschaftsverbände erhöhen Druck auf Merkel

jouwatch

Berlin – Kein Wunder, dass immer mehr Landesfürsten und Gerichte einen eigenen Weg gehen und sich von der Bundesregierung abwenden: Die Corona-Zahlen in Deutschland entwickeln sich nämlich weiter in gewünschter Richtung, obwohl die vielen Bilder der letzten Tage mit abstandslosen Menschenansammlungen das Gegenteil bedeuten sollten. Doch die Zahl der Neuinfektionen sank bis Samstagabend auf täglich 1.228 im 7-Tage-Mittel. Das ist der niedrigste Wert seit dem 16. März, Wochentagseffekte werden dabei weitgehend ausgeblendet.

Ende März und Anfang April hatte es im 7-Tage-Mittel fast fünfmal so viele tägliche Neuinfektionen gegeben, am 27. März sogar ungemittelt über 8.200. Auch die Zahl der mit Covid-19-Patienten belegten Intensivbetten sinkt nun seit fast 14 Tagen kontinuierlich, auf 2.052 am Samstagabend. Über 13.400 Intensivbetten sind in Deutschland derzeit frei. Und schließlich war auch die Zahl der Todesopfer innerhalb von 24 Stunden mit 74 bis Samstagabend, 20 Uhr, so niedrig wie seit Ende März nicht mehr.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.