NRW-AfD entlarvt Reuls Mär von 1001 VS-überwachten Personen

PI-NEWS

Abteilung Horch und Guck: NRW-Innenminister Reul (CDU) hat sein scharfes Auge auf die NRW-AfD gerichtet.

Von MARKUS WIENER | Auch in Nordrhein-Westfalen frohlockte die etablierte Politik über die wunschgemäße Einstufung von Teilen der AfD als angeblich “verfassungsfeindlich” durch den Inlandsgeheimdienst namens “Verfassungsschutz”. Das offensichtliche Kalkül: Endlich muss die Auseinandersetzung mit der größten Oppositionspartei nicht mehr auf politischem Wege geführt werden, sondern kann durch regierungsamtliche Stigmatisierung und Einschüchterung ersetzt werden.

Der inoffizielle Schönheitskönig der NRW-Politik, CDU-Innenminister Herbert Reul, tat sich dabei besonders hervor: Rund 1000 AfD-Mitglieder würden dem inzwischen aufgelösten Flügel zuzurechnen sein und würden vom Verfassungsschutz überwacht, so die bedrohliche Mitteilung der Reuls Innenministerium angegliederten VS-Behörde. Den unbotmäßigen Untertanen sollten wohl Mores gelehrt werden, indem jedes fünfte AfD-Parteimitglied in Nordrhein-Westfalen Reuls Schlapphüte bei jedem Telefonanruf, Mailverkehr oder persönlichen Zusammenkunft im Nacken wähnt.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf PI-NEWS.