AfD will Straftaten gegen Studentenverbindungen statistisch erfassen

Die Tagesstimme

In Bayern gibt es bisher keine statistische Erhebung über Straftaten gegen Studentenverbindungen und deren Mitglieder, weshalb die AfD in einem aktuellen Antrag genau das fordert.

München. – Die Abgeordneten des bayerischen Landtages, Christoph Maier, Ferdinand Mang und Andreas Winhart (allesamt AfD), fordern die Staatsregierung in einem Antrag vom 29.04.2020 auf, „statistische Erhebungen vorzunehmen, die Straftaten gegen Studentenverbindungen und deren Mitglieder zum Gegenstand haben”. Dazu sollen künftig Fälle von Straftaten gegen ebendiese in der Polizeilichen Kriminalstatistik bzw. im kriminalpolizeilichen Meldedienst politisch motivierter Kriminalität registriert werden.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.