US-Außenminister verteidigt Zahlungsstopp an WHO

Junge Freiheit

BERLIN. US-Außenminister Mike Pompeo hat die Kritik seines deutschen Amtskollegen Heiko Maas (SPD) am Stopp der US-Zahlungen an die WHO zurückgewiesen. „Unsere höchste Priorität gilt dem Schutz von Leben, nicht öffentlichkeitswirksamen Gesten und kleinlicher Politik“ schreibt Pompeo in einem Brief, der der Süddeutschen Zeitung vorliegt.

Das Schreiben ist laut dem Blatt von einem sarkastischen Ton geprägt und macht die Unstimmigkeiten zwischen Washington und Berlin deutlich. „Wir zählen auf Sie, Heiko, mit uns diesen Kampf für die Freiheit zu führen“, appelliere der US-Außenminister süffisant an seinen deutschen Kollegen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.