Das Jahr 1945 im Film (1)

Sezession

Erik Lehnert fragte mich, ob ich drei herausragende Filme zum Thema Kriegsende 1945 empfehlen könne. Ich grübelte, und mir fiel kein wirklich richtig guter ein.

Den Grund habe ich in meinem ersten Kaplakenband Besetztes Gelände genannt, eine Abhandlung über die Darstellung des zweiten Weltkriegs im Film, die nun auch schon wieder zehn Jahre alt (und vergriffen) ist. Es geht im Grunde um nichts anderes als die Binsenweisheit, daß der Sieger die Geschichte zu seinen Gunsten schreibt, und es häufig nicht lange dauert, bis die Besiegten und Unterworfenen sich mit seinen Augen sehen – im Film gilt dies sogar buchstäblich.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Sezession.