Roy Horn: Erst Tigerangriff, dann hoher Blutverlust, Schlaganfälle, Gehirnoperation und jetzt auch noch von Corona getötet?

jouwatch

Die „Bild“ (aber natürlich auch alle anderen Corona-Klick-Medien) hat sich mal wieder einen typischen „Corona-Toten“ gebastelt. Und das musste natürlich ein Promi sein, darunter machen es die Zeilenschläger nun mal nicht.

So dürfen wir dann voller Entsetzen folgendes lesen:

„MAGIER VON „SIEGFRIED & ROY: “Vegas-Star Roy Horn stirbt an Corona“

Wie kann man nur so viel Pech haben. Am Schluss dieses dramatischen Beitrags erfahren wir nämlich, dass die Karriere von Roy Horn bereits im Oktober 2003, also vor 17 Jahren endete, als ein Tiger den Magier bei einer Vorstellung schwer verletzte. „Von dem schweren Blutverlust, Schlaganfällen und einer Gehirnoperation nach dem Unfall konnte sich Horn nie mehr vollständig erholen.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.