Kaisers royaler Wochenrückblick

Junge Freiheit

Die Gedenkfeiern zum 8. Mai mußten dieses Jahr auf Grund der aktuellen Corona-Bestimmungen weitgehend ausfallen. Dort, wo sie doch irgendwie stattfanden, zeigte die Form, in der das geschehen durfte, ziemlich deutlich wie es derzeit um die Freiheit in Deutschland steht. Auch weil die von Bundesregierung und Ministerpräsidenten gewährten neuen Lockerungen der Corona-Regeln, in den meisten Bundesländern frühestens am 9. Mai und damit einen Tag nach dem historischen Datum einsetzen sollten.

Dafür haben viele Länder und Kommunen die Maskenpflicht noch einmal deutlich erweitert. So müssen sie in vielen Städten nun unter anderem auch auf Marktplätzen und in den Schlangen vor den unter strengen Auflagen wiedereröffneten Geschäften getragen werden. Wer am 8. Mai also tatsächlich ein bißchen Freiheitsluft schnuppern wollte, durfte das vielerorts allenfalls gefiltert durch einen Fetzen Stoff vor dem Gesicht machen, konnte sich dabei aber immerhin sicher sein, daß ihm die Staatsmacht genauestens auf dieses schauen wird.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.