Tausende protestieren gegen Corona-Maßnahmen

Junge Freiheit

STUTTGART/BERLIN. Am Samstag haben bundesweit erneut Tausende gegen die verordneten Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie demonstriert. Der größte Protest fand in Stuttgart auf dem Cannstatter Wasen statt. Die ursprünglich für 50.000 Teilnehmer angemeldete Veranstaltung wurde von der Stadt auf 10.000 Teilnehmer beschränkt, damit die Auflagen zum Infektionsschutz durchführbar bleiben, berichtete die Stuttgarter Zeitung. Eine genaue Zahl gab die Polizei nicht bekannt, es sollen aber mehrere tausend Personen vor Ort gewesen sein.

Hinter der Demonstration steht die Initiative Querdenken 711 und deren Gründer Michael Ballweg, ein 45jähriger IT-Unternehmer aus Stuttgart. Nach eigenen Angaben demonstriere Querdenken 711 überparteilich zur Verteidigung der Grundrechte und strebe Neuwahlen in Deutschland bis Oktober an.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.