„Frankfurt entnazifizieren“: Linksextreme nehmen AfD, CDU und FDP ins Visier

Junge Freiheit

WIESBADEN. Linksextremisten haben in Frankfurt am Main zum Kampf gegen AfD, CDU und FDP aufgerufen. Unter dem Motto „Frankfurt entnazifizieren“ veröffentlichte die „Antifa“ eine Karte der Stadt, auf der unter anderem die Parteibüros von AfD, CDU und FDP verzeichnet sind.

Eine „gesellschaftliche Akzeptanz von Rechten“ dürfe nicht hingenommen werden“, heißt es in dem dazugehörigen Aufruf. „Keine Akzeptanz für Nazis! Kein Platz für Nazis und rechtes Gedankengut in Behörden, im Betrieb, im Alltag und auf der Straße! Praktische Entnazifizierung jetzt!“, fordern die Linksextremen. „Dagegen vorzugehen, bedeutet: solidarisch zu sein.“

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Junge Freiheit.