Die Titanic sinkt: ARD und „Spiegel“ im Infokrieg

jouwatch

Die linkspopulistische Wochenpostille „Die Zeit“ gefällt sich mit manischer Regelmäßigkeit darin, der eigenen Leserschaft genau das zu erzählen, was sie selbst schon weiß, gern aber immer wieder bestätigt bekommt: Daß alle Gefahren für die unglaublich freiheitliche und demokratische Gesellschaft im astreinen Rechtsstaat der „die Menschen“ von Rechten, Rechtspopulisten – kurz: Von Pack ausgeht. Und das Pack liest z.B. jouwatch. Weil das Internet mit seinen Algorithmen böse ist, irgendwie.

von Max Erdinger

Alarmstufe rot bei Politik und Medien. Die Dinge drohen außer Kontrolle zu geraten. In Berlin, in München, Nürnberg, Stuttgart und anderswo gehen Tausende „die Menschen“ auf die Straße, um gegen die Corona-Politik der Bundesregierung und schildbürgerartige Anordnungen der Behörden im Rahmen dieser Corona-Politik zu demonstrieren. Das Beunruhigende an diesen Demonstrationen ist freilich nicht, daß sich die lieben „die Menschen“ alle ganz fürchterlich mit dem Viren-Monster anstecken könnten. Etwas anderes treibt Poltik und Medien den Angstschweiß auf die Stirn: Bei diesen Demonstrationen treffen sich „ganz normale Bürgermenschen“ mit „linken Menschen“ und „rechten Hetzern/Spinnern/Sexisten/Rassisten/Phobikern/Ewiggestrigen/Frauenfeinden/Klima- und Coronaleugnern“ (Zutreffendes ankreuzen). Die könnten – horribile dictu – miteinander ins Gespräch kommen und man wüßte nicht, worin sie sich einig werden. Der absolute Albtraum: Sie könnten sich darüber einig werden, daß sie alle miteinander die Schnauze voll davon haben, sich von einer politischen Klasse behandeln zu lassen, als seien sie Kindergartenkinder. Ebenso könnten sie den Kanal gestrichen voll davon haben, sich von selbsternannten Volkspädagogen in der Verkleidung von Haltungsjournalisten 24/7-mäßig die „richtige Weltanschauung“ einbläuen zu lassen. Man wüßte glatt nicht, was diese verdammten Demonstranten miteinander zu bereden haben. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein! Seit Jahrzehnten redet man sich im Medien-Mainstream den Mund fusselig, daß Rechte schlimmer seien, als Fußpilz und Virus zusammengenommen – und dann das: Die demonstrieren Seite an Seite mit den eigenen „die Menschen“ – und den eigenen „die Menschen“ macht es trotz intensivster Bemühungen seitens des Medien-Mainstreams noch nicht einmal etwas aus.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf jouwatch.