Kubitschek & Co.: Das Israelbild der „wahren, guten und schönen“ Rechten

Philosophia Perennis

(PP-Redaktion) Vom Literaturwissenschaftler Hans Mayer stammt das Wort: „Wer den ‚Zionismus‘ angreift, aber beileibe nichts gegen die ‚Juden‘ sagen möchte, macht sich und anderen etwas vor. Der Staat Israel ist ein Judenstaat“. Das sehen allerdings nicht alle so, die sich mit dem Zionismus auseinandersetzen. Allen voran jene nicht, die sich als geistige Vordenker der „Neuen Rechten“ (somit auch des AfD-Milieus) verstehen und von nicht wenigen Kadern der Partei auch so wahrgenommen werden. Sie, die Gralshüter des „wahren, guten und schönen Rechten“ – also der reinen Lehre – gleiten bei der Bewertung des „Judenstaats“ nicht selten bis in den offen zelebrierten Antizionismus ab. Ein Gastbeitrag von Dr. Dr. Marcus Ermler.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Philosophia Perennis.