Antifa veröffentlicht Stadtkarte zur „praktischen Entnazifizierung“

Die Tagesstimme

Unter dem Motto „Frankfurt entnazifizieren!“ veröffentlichten Linksextreme letzte Woche eine Karte der Stadt Frankfurt am Main, auf  der Namen und Adressen von Politikern, Parteibüros sowie verschiedenen Vereinen und Privatpersonen aufgezeigt wurden. 

Frankfurt am Main. – Letzte Woche nahm die lokale Antifa den 8. Mai offenbar als Anlass, um zur „praktischen Entnazifizierung“ aufzurufen. Es gäbe noch einiges zu tun, heißt es auf ihrer Internetseite. „Keine Akzeptanz für Nazis! Kein Platz für Nazis und rechtes Gedankengut in Behörden, im Betrieb, im Alltag und auf der Straße! Praktische Entnazifizierung jetzt!“, fordern die Linksextremen.

[...]

Den ganzen Artikel und dessen Kommentare liest Du auf Die Tagesstimme.